Meilensteine des TSV Aßling 1932 e.V.

Unsere Geschichte

 

1932

 

Gründung des Turn- und Sportvereins Aßling beim „Dietz“.

 

1933

 

Teilnahme an einer Verbandsrunde – Bezirksklasse

 

1946

 

Neugründung einer Fußballmannschaft im Gasthaus „Dietz“

 

1948

 

Neuer Sportplatz auf der rechten Seite der Rotter Strasse „Martermühle“

 

1949

 

Landkreispokalfinale – Sieger, Ort: Ebersberg Herrenmannschaft

 

1955

 

Einweihung des neuen Platzes „Am Büchsenberg“

 

1964

 

Landkreispokalfinale – Sieger, Ort: Poing 2:0 gegen Oberpframmern

 

1967

 

Derby in Aßling: FC Bayern München gegen 1860 München 3:2 vor circa 300 Zuschauern

 

1969

 

Landkreispokalfinale – Sieger, Ort: Grafing 4:1 gegen FC Falke Markt Schwaben, Herrenmannschaft

 

1970

 

Frauenturnen wird eine neue Abteilung beim TSV, Sie wird geleitet von Gretl Matuschek

 

1972

 

Errichtung der Flutlichtanlage am Büchsenberg, außerdem wird die A-Jugend Kreispokalsieger. Im Finale gewinnt man 5:3 gegen FC Falke Markt Schwaben.

 

1973

 

Alte Herren Freundschaftsspiel gegen Hertha BSC Berlin (Endergebnis 1:4)

 

1976

 

Fertigstellung neuer Umkleide und Waschanlagen

 

1982

 

Renovierung Fußballplatz, als Ausweichplatz wird die „Kappelsberger Wiese“ benutzt

 

1986

 

Einweihung des 2. Platzes oberhalb des ersten Platzes. Rund um den Platz steht nun ein 4 Meter hoher Maschendrahtzaun, mit einer Gesamtlänge von 237 Metern.

 

1996

 

Gründung einer Stadionzeitung Eine DIN A4 Seite zu den Heimspielen, bereits 1980 erschien ein Stadionheft unter dem Namen „Büchsenberger Echo“

 

1999

 

Robert Lechleiter ist Torschützenkönig mit 27 Treffern im Landkreis. Die Mannschaft feiert die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse (heute B-Klasse)

 

2000

 

Die Internetseite www.tsv-assling.de geht online. Das Internet macht auch vor dem Sport kein Halt und hilft dem Verein bekannter zu werden.

 

2005

 

Gründung der Abteilung “Radsport / Inline” zum 01.01.2005. Abteilungsleiter dieser Sparte wird Herr Egobert Scholtes. Die Abteilung existiert 4 Jahre ehe Sie zum 31.12.2008 wieder geschlossen wird.

 

2006

 

Spielt die erste Mannschaft zum ersten Mal in der 1. Kreisklasse und muss nach nur 1 Jahr wieder absteigen in die A-Klasse

 

07/2006

 

 

Nach dem Baubeginn in 05/2004 konnten knapp 2 Jahre später unter Mithilfe vieler ehrenamtlicher Helfer die Umkleidekabinen aufgestockt werden. Am 08.07.2006 erhielt der Bau seinen Segen durch den Pfarrer Konrad Ederer.

 

08/2007

 

D-Jugend schafft den Aufstieg in die Kreisklasse

 

2007

 

Gründung einer Spielgemeinschaft für die A,B,C Jugend mit den Vereinen Emmering und Ostermünchen

 

06/2008

 

Verkaufshütte und Lagerraum am oberen Platz wird errichtet

 

07/2008

 

Erstes Feriencamp für die Jugend im Sommer

 

08/2008

 

F1 ist Sparkassenpokalsieger

 

2008

 

Beide Herrenmannschaften spielen in der Saison 2008/2009 in der gleichen Liga, die A-Klasse. Allerdings unterschiedlichen Gruppen.

 

07/2008

 

Nach Frauenturnen gestaltet immer montags Sigi Schulze eine weitere Abteilung – Männerturnen

 

07/2010

 

E- Jugend wird Dritter im Merkur Cup.

 

2011

 

am 06.11.2011 um 09:23 geht die Facebook Seite des TSV Aßling online und mit Ihr auch die APP „TSV Aßling“ online

 

11/2011

 

Nach den 70er Jahren finden sich erneut Damen um eine Damenmannschaft des TSV zu gründen

 

05/2015

 

Alte Herren Freundschaftsspiel gegen 1860 München, Endstand: 5:11

 

11/2015

 

Der „verlorene“ Sohn Robert Lechleiter kehrt an den Büchsenberg zurück. Nach circa 16 Jahren Profikarriere ist Robert Lechleiter wieder sportlich in Aßling beheimatet

 

07/2016

 

Erstes Livetickerspiel im  1. Herren Freundschaftsspiel: TSV Aßling – SV Albaching 2:3

 

09/2016

 

Der TSV wächst und hat mit Aquafitness eine neue Abteilung, die Leitung übernimmt Karen Schöijberg-Fei

 

 

05/2017

 

Die A und B-Jugend der Spielgemeinschaft Aßling / Ostermünchen / Emmering wird Landkreispokalsieger in der jeweiligen Altersklasse

 

05/2017

 

Die Damen Mannschaft steigt am grünen Tisch nachträglich auf in die Kreisklasse

 

09/2017

 

Markus Spötzl gewinnt mit dem Traumtor im Spiel gegen den SC Höhenrain beim BFV das Tor des Monats August beim „Bayerntreffer“

 

12/2017

 

Beim eigenen Jugendhallenturnier erweitern Florian Knoblich, Stefan Kuklok und Niclas Graupe die Social Medias und legen einen Instagram Account für den Verein an

 

05/2018

 

Die Damen Mannschaft steigt 2 Spieltage vor Saisonende frühzeitig auf in die Kreisliga

 

05/2018

 

Markus Spötzl gewinnt mit dem Monatstreffer von August 2017 auch die Wahl zum „Bayerntreffer des Jahres 2017“

 

06/2018

 

Die Herren Mannschaft gewinnt das Entscheidungsspiel gegen den TSV Eiselfing mit 1:0 und steigt in die Kreisklasse auf

 

07/2018

 

Uwe Sick, Alexandar Dimitrijevic und Felix Zeibe starten mit einem eigenen Video Blog für den Verein unter dem Namen „BIXE TV“

 

11/2018

 

Die Gemeinde sichert sich ein 50.000 qm großes Grundstück für die Herstellung eines neuen Sportgeländes

 

03/2019

 

Der TSV gründet intern eine Arbeitskreisgruppe für das neue Sportgelände. Christian Stable leitet das Projekt.

 

05/2019

 

Installation einer LCD Toranzeige am Büchsenberg

 

05/2019

 

Felix Zeibe wird Bayerns bester Liveticker 2019

 

05/2019

 

Die A-Jugend der Spielgemeinschaft Ostermünchen, Assling Emmering gewinnt das Triple. Landkreismeister in der Halle, Landkreispokalsieger im Großfeld und Gewinn der Meisterschaft, Kreisklasse, Aufstieg in die Kreisliga

 

 

08/2019

 

Um den Mädchenfußball zu stärken, wird mit dem SV Baiern 70 eine Spielgemeinschaft gegründet. Der TSV Aßling ist federführend. Die SG gilt für die C-Juniorinnen. Auch kann für die Saison 2019/2020 erstmalig eine E-Juniorinnen Mannschaft gemeldet werden

 

09/2019

 

 

Die Damenmannschaft steigt zum Dritten Mal Hinter einander auf. Neue Klasse ist die Bezirksliga.

 

10/2019

 

 

Erstmalig in der Damenvereinsgeschichte bestreitet man ein Derby gegen das benachbarte Grafing, wo es um Ligapunkte geht- Rund 250 Zuschauer sehen einen 3:1 Heimerfolg der Büchsenbergerinnen.